Blick hinter verschlossene Türen

Die Klosterkirche in Lohhof und die Innenräume der Mindelburg in Mindelheim sind normalerweise nicht öffentlich zugänglich. Einen Blick hinein werfen durften vor Kurzem Heimatpfleger, Archivare und Chronisten aus dem Unterallgäu. Landrat Alex Eder und Kreisheimatpfleger Christian Schedler hatten zum Besuch der geschichtsträchtigen Denkmäler eingeladen. Trotz großen Interesses musste die Teilnehmerzahl aufgrund der Corona-Pandemie beschränkt werden.

Kreisheimatpfleger Schedler zeigte den Teilnehmern die Klosterkirche in Lohhof und erläuterte die kunstgeschichtliche Bedeutung. Die Kirche der großen Klosteranlage ist reich mit Kunst ausgestattet. Anschließend führte Schedler zusammen mit Markus Fischer, der ebenfalls als Kreisheimatpfleger tätig ist, in kleinen Gruppen durch die Innenräume der Mindelburg. Landrat Alex Eder dankte den Heimatpflegern, Archivaren und Chronisten für ihr Kommen und ihrem damit gezeigten Interesse an der Unterallgäuer Geschichte.

Seit 2007 treffen sich die Geschichtsexperten aus dem Landkreis zum Austausch - heuer bereits zum achten Mal. Bei den Treffen geht es darum, verschiedene Themen und Informationen praxisbezogen zu vermitteln. Sie dienen aber auch dem Erfahrungsaustausch und der Vernetzung.