Lieferung von Altpapiertonnen verzögert sich

Wer kürzlich eine Altpapiertonne bestellt hat, muss derzeit länger auf die Lieferung warten. Aufgrund der sehr hohen Nachfrage und wegen Lieferverzögerungen beim Hersteller sind momentan keine Tonnen mehr verfügbar. Das teilt die kommunale Abfallwirtschaft des Landkreises mit.

„Die Tonnenhersteller in ganz Deutschland stehen aktuell unter immensem Druck, da viele Landkreise und Städte zum Jahreswechsel auf die Gelbe Tonne umstellen und diese produziert werden müssen“, so Edgar Putz, Leiter der Abfallwirtschaft. Deshalb seien bei den Mülltonnenherstellern momentan kaum freie Kapazitäten verfügbar. „Das führt dazu, dass sich die Lieferzeiten für Müllbehälter deutlich verlängert haben, obwohl die Tonnen bereits vor Wochen bestellt wurden“, so Putz. 

Von der Lieferverzögerung betroffen sind alle Bestellungen seit September, wenn bisher noch keine Tonne geliefert wurde. Die 240-Liter-Altpapiertonnen werden vom Hersteller voraussichtlich Mitte November ins Unterallgäu geliefert; die 1.100-Liter-Altpapiercontainer kommen voraussichtlich erst Ende Dezember. Anschließend kann mit der landkreisweiten Auslieferung an alle Besteller begonnen werden.

Insgesamt wurden in den letzten zwölf Monaten bereits 1.632 Altpapiertonnen und 240 Altpapiercontainer für das Unterallgäu produziert und ausgeliefert.

Bei Fragen gibt die Abfallwirtschaftsberatung des Landkreises Unterallgäu Auskunft unter Telefon (08261) 995 -367 oder -467. Informationen findet man auch im Internet unter www.unterallgaeu.de/abfall.